IMAC-Services für IT-Arbeitsplätze

Der LMV/DMZ übernimmt eine ganze Reihe von Tätigkeiten/Diensten, welche während des Lebenszyklus (Lifecycle) eines IT-Arbeitsplatzes anfallen. Der Begriff "IMAC" ist ein Akronym aus dem Englischen, welches die dabei anfallenden Arbeiten in Install, Move, Add und Change gruppiert (siehe Beschreibung in Wikipedia).

Die rund 9000 IT-Arbeitsplätze in Verwaltung und Schulen des Kantons Luzern werden rollend erneuert und teilweise auch während des Lebenszyklus von durchschnittlich etwa fünf Jahren ausgebaut. Das Team IMAC-Services übernimmt dabei primär folgende Aufgaben, damit die IT-Spezialisten der Dienststelle Informatik und die ICT-Koordinatoren vor Ort beim Kunden sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können:

  • Auspacken und Verpackungsmaterial fachgerecht entsorgen
  • Inventarisieren und labeln
  • Software-Grundinstallation vornehmen
  • Auslieferung der Arbeitsplätze inkl. Zubehör
  • Rücknahme am Ende des Lebenszyklus, unwiderrufliches Löschen sämtlicher Datenträger und fachgerechte Entsorgung (allenfalls Weiterverwendung, vor allem an Volksschulen)

Ihre Ansprechpartner